Architekt Ziviltechniker

Haus GJ

Fotos: Homann

Neu BeDACHt

Planung und Ausführung.

Haus GJ ist der Umbau eines Selbstbau-Einfamilienhauses aus den 70er Jahren durch den kompletten Neubau der Dachzone. Der Altbau wird zum Sockel für das neue Haus. Über die Dachhebung dringt indirekt Licht in den neuen Dachraum, großzügig über Westen mit den angrenzenden Terrassen und differenziert über Norden, Osten und Süden mit gleichzeitigen Ausblicken in die Landschaft.

Der Dachraum holt (an einer Nordhanglage) die Südsonne ins Haus und eröffnet durch die erhöhte Position einen Panoramablick und großzügige Freiräume, die durch Lamellen-konstruktionen aus Lärchenholz und einem kleineren Dachvorstand geschützt werden. Der Dachaufbau als Holz-Glaskonstruktion wird zum bestimmenden Element eines neuen Hauses, das vorher zu tief im Nordhang saß. Der Zugang wird durch ein langgezogenes Podest betont, überdacht durch ein auskragendes Glasband. 2005.