Architekt Ziviltechniker

Haus OL

     
Fotos: Wolf, Homann

Preis: Das beste Haus. Burgenland. 2011.

Entwurf. Planung.

»Dreikanthöfe sind typisch Burgenland. Im Osten die Zimmerflucht zum Wohnen – im Süden eine überdachte Einfahrt und im Westen die Stallungen mit Heuboden und Erdkeller. Michael Homann und das Studio Wg3 erweiterten einen Dreikanter mit Sensibilität und Wagemut. Die Giebelansicht, ein Weinstock und der Hof blieben erhalten. Mit einem steilen, grauen Faltdach, das sich zum Panoramafenster aufklappt, hakt sich der Zubau aus Sichtbeton in den Bestand und bereichert ihn um neues Lebensgefühl. Man wohnt im lichten, offenen Raumgefüge auf mehreren Plateaus, die über Holztreppen verbunden sind. Sacht landet die Terrasse am Hang.«
Text: Isabella Marboe für Architekturzentrum Wien